Pressemitteilung

SPV auf der LogiMAT 2013

Was mit SAP in der Logistik alles möglich ist

München, 19. Dezember 2012 – Das SAP-Projekthaus SPV Solutions, Products, Visions AG präsentiert sich vom 19. bis 21. Februar 2013 auf der LogiMAT mit seinen Angeboten im Bereich der Supply-Chain- und Logistik-Beratung. Am Stand 574 in Halle 5 der Neuen Messe Stuttgart stellt das Unternehmen seine Methoden der Prozessberatung vor und zeigt, wie aktuelle Anforderungen in der Logistik mit SAP im Standard gelöst werden können. Das Angebot von SPV reicht dabei von der betriebswirtschaftlichen Prozessberatung über die SAP-Einstellungen bis zur Integration peripherer Systeme wie der Steuerung von Fördertechnik oder Szenarien der mobilen Datenerfassung.

Um anschaulich zu machen, dass durch die gekonnte Nutzung von SAP-Standardfunktionen Warehouse-Management bis zur Steuerung von Fördermitteln häufig auch ohne Spezialanwendungen effizient geleistet werden kann, hat SPV einen kleinen Blickfang am Stand: ein Regallager aus fischertechnik. Die Steuerung dieses Modells erfolgt komplett aus der Materialflusssteuerung des SAP EWM (Extended Warehouse Management).

„Unsere Projekterfahrung zeigt: Ohne eine gründliche Prozessanalyse innerhalb einer Supply Chain stehen technische Lösungen in der Gefahr, an Symptomen anzusetzen, die sich nach geeigneten organisatorischen Maßnahmen unter Umständen ganz anders darstellen“, erklärt Ludwig Hüfner, Vorstandsmitglied der SPV Solutions, Products, Visions AG. „Was die Abbildung von Prozessen in SAP betrifft, so gibt es zwei Extreme, gegen die wir in der Beratung angehen. Manche Anwender haben die Tendenz, wirklich alles im Standard lösen zu wollen und dabei ihre Prozesse auf die Software zurecht zu biegen. Das andere Extrem sind Anwender, die vorschnell nach Individuallösungen verlangen und nicht wissen, dass die Antworten auf ihre Fragen im letzten Release von SAP und in der Beratung durch erfahrene Experten bereits zu finden sind.“

Mit SAP WM und SAP LES Logistikprobleme lösen

Als Schwerpunktthemen stellt SPV am LogiMAT-Messestand die mobile Datenerfassung ohne Middleware mit SAP, die Steuerung komplexer Auslagerungsprozesse durch gezielte Systemerweiterungen vor. SCM-Manager und Logistikleiter können sich außerdem über die Vorgehensweise der Berater bei der Prozessanalyse informieren.

Pressekontakt

SPV Solutions, Products, Visions AG
Heidi Fried
Baierbrunner Straße 23
81379 München
Telefon: +49 89 680971-37
Telefax: +49 89 680971-20
E-Mail: Heidi.Fried@myspv.com
Internet: www.myspv.com

HighTech communications GmbH
Brigitte Basilio
Grasserstraße 1c
80339 München
Telefon: +49 89 500778-20
Telefax: +49 89 500778-77
E-Mail: b.basilio@htcm.de
Internet: www.htcm.de